Unsere Geschichte

Von der Apotheke zum international tätigen Unternehmen

HAL Allergy wurde 1959 von Dr. J. A. Kuijper in Haarlem gegründet. Das Unternehmen begann als kleines Labor, welches auf Arzt-Anfrage individuelle Allergenextrakte zur Behandlung von allergischen Reaktionen für einzelne Patienten herstellte. Das heutige Kerngeschäft liegt unverändert im Bereich der Allergiediagnostik und -behandlung. Das Wohl der Patienten steht im Mittelpunkt unserer Aktivitäten. 

Vom Beginn in Haarlen, entwickelte sich HAL Allergy in den 70er Jahren zum mittelständischen Labor und expandierte in den deutschen Markt. Deutschland wurde für HAL Allergy Produkte zum wichtigsten Absatzmarkt. Über die Jahre hinweg wurde das Produktportfolio mit Blick auf die Anwendungsbereiche und den -bedarf entwickelt.

Meilensteine

2012   Start von HALIX, einer Contract Manufacturing Organization (CMO).
2009   Eröffnung der neuen GMP-Anlage in Leiden.
Einführung der sublingualen Immuntherapie mit festen Allergenen.
2008   Einführung der sublingualen Therapie aus einer Flasche.
2005   Eröffnung und Start von HAL Allergy in Spanien.
2003   Eröffnung und Start von HAL Allergy in Italien.
2001
  Eröffnung und Start von HAL Allergy in Österreich.
Einführung des Allergoids gegen Milben.
2000   Start der Tätigkeiten von HAL Allergy in Polen.
1999   Erweiterung des Allergoid Produktsortiments.
1998   Einführung der Bienen- und Wespengift Immuntherapie.
1995   Einführung der sublingualen Immuntherapie (SLIT).
1990   Einführung eines Birkenpollenallergoids und des ACTI.TIP® Systems zur Labordiagnostik von Typ I Allergien.
1988   Standardisierung von Allergenextrakten in Allergy Units (A.U.) laut FDA-Standard.
1986   Einführung eines Gräser-Allergoids (mit Glutaraldehyd modifizierte Depotextrakte).
1982   Stabilisierung der HAL-Allergenextrakte durch Epsilon-Aminocapronsäure (EACA).
1980   Einführung des Präparates HALISA® - dem HAL-ELISA zur Diagnose von Allergien des Typs III.
1977

  Einführung von Präparaten zur Diagnose von Allergien des Typs III. Start der Tätigkeiten von HAL in Deutschland.
1974   Einführung der oralen Immuntherapie.
1969   Einführung von an Aluminiumhydroxid gebundenen Depotextrakten.
1966

  Einführung des ersten im Handel erhältlichen Hausstaubmilbenextraktes durch HAL. Einführung der biologischen Standardisierung zur Bestimmung der Allergenwirksamkeit.
1965   Produktion der ersten Standardreihe von Allergenen für epikutane Allergietests.
1959   Gründung von HAL Allergy (Haarlems Allergenen Laboratorium BV).