News

myAllergy geht online – Neue Informationsplattform rund um Allergien mit Fachwissen und Expertenrat

09/28/2016

Jeder dritte Deutsche wird im Laufe seines Lebens mit dem Thema Allergie konfrontiert - so lauten aktuelle wissenschaftliche Prognosen. Diese Tendenz ist gerade in den industrialisierten Ländern steigend. Einerseits hat die Forschung und Entwicklung von neuen, verträglichen Therapien von Allergien in den vergangenen Jahrzehnten große Fortschritte gemacht, andererseits wissen die Betroffenen oft nur unzureichend über verschiedene Krankheitsbilder und die richtigen Behandlungsmethoden Bescheid. Oft werden Allergien verharmlost oder deren Behandlung vernachlässigt, was zu einer Minderung der individuellen Lebensqualität führt. Größtes Problem, Patienten erhalten zu spät im Krankheitsverlauf eine fachgerechte Therapie durch auf Allergien spezialisierte Ärzte.

Bereits die Aufklärung über die Ursachen und Mechanismen der Krankheit sowie die effektiven Behandlungsmethoden von Allergien ist ein erster wichtiger Schritt zum Erfolg. Aus diesem Grund hat Hal Allergy mit myAllergy eine Informationsplattform für Patienten und Angehörige entwickelt (https://www.allergy.de), auf der Sie umfassend über alles rund um Allergien informiert werden. Dabei profitieren die Nutzer von der langjährigen Erfahrung aus der allergologischen Praxis, wissenschaftlichen Forschung und Lehre von Hal Allergy als einem der führenden pharmazeutischen Unternehmen.

Bei myAllergy stehen Sie als Betroffener oder Angehöriger mit Ihren spezifischen Fragen und persönlichen Bedürfnissen im Mittelpunkt: Was bedeuten Allergien bei Kindern und Jugendlichen? Was muss in der Schwangerschaft beachtet werden? Wie teste ich mich auf verschiedene Allergien? Auch wenn die richtige Diagnose bereits gestellt ist - was ist die effektivste Behandlungsmethode für mich? Auf diese und viele anderen Fragen will myAllergy Antworten geben und dabei komplizierte medizinische Sachverhalte klar, verständlich und anschaulich erklären. myAllergy soll nicht nur eine Informationsquelle sein, sondern eine interaktive Plattform für den Dialog. Führende Allergologen werden aktuelle Fragstellungen aus Wissenschaft und Praxis erläutern und in virtuellen Sprechstunden die persönlichen Fragen der Nutzer beantworten. Ein wissenschaftlicher Beirat aus führenden Allergologen sichert darüber hinaus die inhaltliche Qualität von myAllergy.

myAllergy gibt es nicht nur auf einer eigenen Website. Wir wollen Patienten und Angehörige dort erreichen, wo sie täglich verschiedene Informationen beziehen - in den Sozialen Netzwerken. Mit einer Facebook-Seite bietet myAllergy eine Dialog- und Diskussionsplattform im größten sozialen Netzwerk. Nutzen Sie diese neue Plattform, um sich über Ihre spezielle Allergieform zu informieren. Schicken Sie den Link Ihren Freunden und Verwandten und besuchen Sie uns auf Facebook!

Allergie mag eine "Volkskrankheit" sein, aber es ist kein Schicksal, das man einfach hinnehmen muss. Mit der richtigen Therapie lassen sich allergische Beschwerden heute in der Regel effektiv behandeln.